Arbeitsgemeinschaft Stormarner Jugendverbände

Angebote

Bildungspaket und Dein Verein

Allgemeine Information:

Das Bildungspaket steht unter dem Motto "Mitmachen möglich machen". Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Familien mit geringem Einkommen sollen nicht wegen ihrer finanziellen Situation von der Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in unserer Gesellschaft ausgeschlossen sein. Es sieht insbesondere vor, dass sozial bedürftigen Kindern und Jugendlichen über ein zweckgebundenes monatliches Budget in Höhe von bis zu 10,- EUR z.B. Vereinsmitgliedschaft oder die Teilnahme an Ferien- und Trainingsfreizeiten ermöglicht werden soll.

Dies gilt, wenn die Kinder bzw. ihre Eltern
· Leistungsberechtigt nach dem SGB II (insbesondere Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld) sind oder
· Sozialhilfe nach dem SGB XII oder nach §2 AsylbLG oder
· Wohngeld oder den Kinderzuschlag nach dem BKGG bekommen. 

Wer Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe bekommt, wendet sich für den Leistungsbezug aus dem Bildungspaket an das zuständige Jobcenter.

Für Familien, die Sozialhilfe, Wohngeld, Kinderzuschlag erhalten, ist das Jobcenter nicht zuständig. Die Eltern finden in der jeweiligen Gemeinde (erreichbar zum Beispiel im Rathaus, im Bürgeramt oder in der Kreisverwaltung) einen Ansprechpartner.

Handhabung für den Verein
:
Wichtig ist im ersten Schritt, dass ihr euch als Verein mit dem Thema beschäftigt und klärt, ob und wie ihr am Bildungspaket teilnehmen möchtet.

Ganz besonders wichtig ist im zweiten Schritt, die Eltern zu informieren, wie die Handhabung in eurem Verein, Jugendgruppe aussieht.

Eine schnelle Möglichkeit der Umsetzung/Bekanntmachung könnte sein, auf allen Rechnungen die ihr ausstellt, grundsätzlich zu vermerken, dass diese Rechnung auch im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets anerkannt werden kann.

Grundsätzlich gilt:
Eltern bedürftiger Kinder und Jugendlicher können mit einer Rechnung oder mit einer Beitragsbestätigung des Vereins, Jugendgruppe die Ansprüche aus dem Teilhabepaket beantragen. Diese Rechnungen müssen den Beitragszeitraum, Namen des Kindes/Jugendlichen mit Geburtsdatum und den jeweiligen Monatsbeitrag ausweisen. Rechnungen müssen dann dem Jobcenter weitergereicht werden.

Achtung: Direktzahlung an den Verein!

Das Jobcenter überweist nach Prüfung für den jeweiligen Bewilligungszeitraum die Gelder aus dem Teilhabepaket direkt an den Verein. (Gelder aus dem Teilhabepaket dürfen nur an den Anbieter überwiesen aber nicht als Erstattung an die Bedürftigen direkt ausgezahlt werden).

Ansprechpartner für die Teilhabeleistungen:

Herr Kiebert als Leiter (040/416274180)
Matthias.Kiebert@jobcenter-ge.de

Herr Holm (040/416274255)
Jan-Henrik.Holm@jobcenter-ge.de

Herr Litvinov (040/416274173)
Alexander.Litvinov@jobcenter-ge.de