Arbeitsgemeinschaft Stormarner Jugendverbände

jugendsammlung

Landessammlungen 2011

07.02.2011

Landessammlungsplan 2011

Kiel. Auf Initiative des Landesjugendrings haben sich die sammelnden gemeinnützigen Verbände, die traditionell mit Haus- und Straßensammlungen im Land aktiv sind, zum dritten Mal auf einen neuen Landessammlungsplan 2011 geeinigt. Mit dem freiwilligen Landessammlungsplan wird das Ziel verfolgt, dafür zu sorgen, dass sich die Verbände bei ihren Sammlungen nicht gegenseitig Konkurrenz machen. Die Initiative der Verbände war notwendig geworden, weil das Land nach der Aufhebung des Landessammlungsgesetzes zum 31.12.2008 keinen eigenen Landessammlungsplan mehr aufstellt.

„Wir sind froh über die erneut erzielte Einigung, weil die sammelnden Gruppen gerade für die Unterstützung ihrer lokalen Arbeit nach wie vor auf die Haus- und Straßensammlungen angewiesen sind. Allein der Landesjugendring und seine Mitglieder haben 2010 mit der Aktion „Jugend sammelt für Jugend“ über 230.000,-- Euro zusammengetragen. Insgesamt dürften die schleswig-holsteinischen Verbände über 1.000.000,-- Euro jährlich sammeln“, erklärte Jens Peter Jensen, Geschäftsführer des Landesjugendrings.

Die erste landesweite Sammlung wird vom 18. Februar bis zum 03. März 11 vom Deutschen Roten Kreuz, Landesverband Schleswig-Holstein, durchgeführt werden. Insgesamt werden wie im Vorjahr 10 Landesverbände in Schleswig-Holstein sammeln. Der Landesjugendring veranstaltet in diesem Jahr seine 62. Jugendsammlung, die vom 13. bis 26. Mai stattfinden wird. Schirmherr der Aktion „Jugend sammelt für Jugend“ ist der Landtagspräsident Torsten Geerdts. In den letzten 10 Jahren haben die Mitgliedsorganisationen des Landesjugendrings rund 3 Millionen Euro gesammelt.

Der Landesjugendring ist die Arbeitsgemeinschaft schleswig-holsteinischer Jugendverbände und Jugendringe. Er vertritt die Interessen von 25 Mitgliedsorganisationen und 15 Kreisjugendringen, denen zurzeit mehr als 500.000 Kinder und Jugendliche angehören. Zu den wesentlichen Aktivitäten der Jugendverbände gehören Jugendbildungs-, Freizeit- und Erholungsmaßnahmen. Hierfür stehen in Schleswig-Holstein rund 200 Einrichtungen mit insgesamt 25.000 Übernachtungsplätzen zur Verfügung. Die Arbeit der Jugendverbände in Schleswig-Holstein wird vor allem durch die mehr als 20.000 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter getragen.

Redaktion
Jens Peter Jensen
07.02.2011

Tags: , ,

» Alle Blog-Einträge