Arbeitsgemeinschaft Stormarner Jugendverbände

Bildschirmfoto 2014 07 01 um 15.43.43

Stormini 2017

05.07.2017

Stormini, die 1111. Stadt in Schleswig-Holstein öffnet in den Sommerferien wieder ihre Tore. Vom 23.-29. Juli werden 270 Kinder zwischen 9 und 13 Jahren nach Neuschönningstedt einreisen. Gut 100 Neubürger_innen kommen aus Reinbek und 170 aus dem gesamten Kreis Stormarn. Unter ihnen sind Kinder aus allen neun Partnerstädten- und –gemeinden Storminis. Dazu gehören Ahrensburg, Bargteheide, Bad Oldesloe, Bargfeld-Steegen, Hamberge, Glinde, Großhansdorf, Trittau und Reinbek. Durch die Förderung vom Kreis Stormarn, der Sparkassen-Stiftung Stormarn, der Bürger-Stiftung Stormarn, der Sparkasse Holstein, der Kreishandwerkerschaft Stormarn und der Stadt Reinbek kann dieses einmalige Demokratieplanspiel nun bereits zum 10. Mal hintereinander stattfinden. Der neugewählt Ministerpräsident Daniel Günther hat sich kurz nach Amtsantritt sofort bereit erklärt die Schirmherrschaft seines Vorgängers weiterzuführen. Auf der offiziellen Pressekonferenz auf dem Storminigelände in Neuschönningstedt trafen sich nun alle Förderer, um die heiße Vorbereitungsphase der Kinderstadt einzuläuten. „Ich freue mich besonders über die fünf Kinder aus unserer polnischen Partnerstadt Kolo und die zahlreichen Kinder von Geflüchteten, die teilnehmen werden“, so Bürgermeister Warmer. Landrat Dr. Görtz als bekennender Storminifan sagte: „Die Förderung Storminis ist sicherlich ein starkes Signal aus Wirtschaft und Politik Stormarns. Mein Dank gilt aber vor allem den Machern der Kinderstadt, dem Team des Kreisjugendrings um Frau Harnack und Herrn Büter-Menke.“ Neu in 2017 sind u.a. die Lohnerhöhung auf neun Stormark pro Stunde, eine Kinderuni der Weltreligionen, Arbeitsplätze als Literaturkritiker_in, Hotelfachkind, Medientechniker_in und Korbflechter_in.

IMG 3105 1

» Alle Blog-Einträge