Arbeitsgemeinschaft Stormarner Jugendverbände

2017

StefanNO

1. Vorsitzende/r

Stefan Kühl (Ahrensburg)

christianwenzel1

2. Vorsitzende/r

Christian Wenzel, geb. Petersen (Bad Oldesloe)

Sandra

3. Vorsitzende/r

Sandra Petersen

TillStange

Kassenwart/in

Till Stange (Reinfeld)

2016

Loga MusicStorm

MusicStorm-Das Coaching

Der Stormarner Musik-Contest geht mit neuem Konzept an den Start. Die Teilnehmer_innen werden von Profis gecoacht und können ihr gelerntes bei einem Abschlusskonzert zeigen.

Bestes stormarner Sammlungsergebnis

Bei der Jugendsammlung 2016 wurde das tolle Ergebnis des Vorjahres noch einmal getoppt und über 33.500 € gesammelt.

Huttendorf

Jugendcamp Lütjensee

Startschuss für den Bau eines Jugendcamps auf dem Gelände des Jugendgästehaus Lütjensee.

StefanNO

1. Vorsitzende/r

Stefan Kühl (Ahrensburg)

christianwenzel1

2. Vorsitzende/r

Christian Wenzel, geb. Petersen (Bad Oldesloe)

Sandra

3. Vorsitzende/r

Sandra Petersen

TillStange

Kassenwart/in

Till Stange (Reinfeld)

2015

Ministerpräsident besucht Stormini

Zum zweiten Mal besucht Ministerpräsident Torsten Albig die Kinderstadt Stormini. Das Thema 2015: Kinderrechte.

Bestes stormarner Sammlungsergebnis

Bei der Jugendsammlung 2015 wurde im Kreis Stormarn mit über 27.000 € so viel gesammelt wie noch nie.

Welcome

"Junge Flüchtlinge brauchen Freunde"

Der KJR startet Initiative "Junge Flüchtlinge brauchen Freunde".

Re-Zertifizierung des Jugendgästehauses

Das JGH erhält nach 2010 erneut die Zertifizierung "Empfohlen durch den Landesjugendring Schleswig-Holstein"

StefanNO

1. Vorsitzende/r

Stefan Kühl (Ahrensburg)

christianwenzel1

2. Vorsitzende/r

Christian Wenzel, geb. Petersen (Bad Oldesloe)

NinaHolers

3. Vorsitzende/r

Nina Holers (Ahrensburg)

TillStange

Kassenwart/in

Till Stange (Reinfeld)

2014

Wohnungsbau

Vollversammlung des KJR beschließt Resolution zum Wohnungsbau

Trägerschaft für FSJ

Das Sozialministerium SH hat den KJR am 17.03. als Träger des FSJ zugelassen. Erste Einsatzstelle ist die Stadtschule Bad Oldesloe.

StefanNO

1. Vorsitzende/r

Stefan Kühl (Ahrensburg)

christianwenzel1

2. Vorsitzende/r

Christian Wenzel, geb. Petersen (Bad Oldesloe)

NinaHolers

3. Vorsitzende/r

Nina Holers (Ahrensburg)

TillStange

Kassenwart/in

Till Stange (Reinfeld)

2013

Erstmals MusicStorm Online-Song-Contest

Zum ersten Mal findet der MusicStorm Online-Song-Contest mit über 20 Beiträgen statt.

Erhöhung Freizeitfahrtenförderung

Die Freizeitfahrtenförderung wird erhöht.

100 1930

1. Vorsitzende/r

Jan Hansen (Ahrensburg)

christianwenzel1

2. Vorsitzende/r

Christian Wenzel, geb. Petersen (Bad Oldesloe)

NinaHolers

3. Vorsitzende/r

Nina Holers (Ahrensburg)

TillStange

Kassenwart/in

Till Stange (Reinfeld)

2012

Zweites Finale MusicStorm

Das zweite Finale von MusicStorm findet im Schlosspark Ahrensburg mit über 2.000 Besuchern statt.

Sponsorenbus

Sponsorenbus

KJR bekommt ersten Sponsorenbus

Fertigstellung Blockbohlenhaus

Für den kleinen Zeltplatz am JGH wird das Blockbohlenhaus fertiggestellt.

100 1930

1. Vorsitzende/r

Jan Hansen (Ahrensburg)

christianwenzel1

2. Vorsitzende/r

Christian Wenzel, geb. Petersen (Bad Oldesloe)

NinaHolers

3. Vorsitzende/r

Nina Holers (Ahrensburg)

TillStange

Kassenwart/in

Till Stange (Reinfeld)

2011

Jugendinform in Farbe

Die Zeitschrift Jugendinform erscheint in einer Auflage von 2.500 Exemplaren zum ersten mal durchgängig in Farbe.

Einweihung und Sommerfest im JGH

Nach dem Anbau eines modernen Sanitärhauses wird die Erweiterung des JGH mit einem Sommerfest eingeweiht.

100 1930

1. Vorsitzende/r

Jan Hansen (Ahrensburg)

christianwenzel1

2. Vorsitzende/r

Christian Wenzel, geb. Petersen (Bad Oldesloe)

NinaHolers

3. Vorsitzende/r

Nina Holers (Ahrensburg)

TillStange

Kassenwart/in

Till Stange (Reinfeld)

2010

Finale MusicStorm im Schlosspark

Das Final von MusicStorm findet im Schlosspark Ahrensburg statt.

Antirassistisches Bündnis Stormarn

Das Antirassistische Bündnis Stormarn wird gegründet.

100 1930

1. Vorsitzende/r

Jan Hansen (Ahrensburg)

christianwenzel1

2. Vorsitzende/r

Christian Wenzel, geb. Petersen (Bad Oldesloe)

NinaHolers

3. Vorsitzende/r

Nina Holers (Ahrensburg)

TillStange

Kassenwart/in

Till Stange (Reinfeld)

2009

Loga MusicStorm

Zum ersten Mal "MusicStorm"

Der Musikwettbewerb "MusicStorm" startet zum ersten Mal.

Gründung Naturerlebnis Grabau

Das Naturerlebnis Grabau wird gegründet.

100 1930

1. Vorsitzende/r

Jan Hansen (Ahrensburg)

HendrikSchmidt

2. Vorsitzende/r

Hendrik Schmidt (Reinfeld)

christianwenzel1

3. Vorsitzende/r

Christian Petersen (Bad Oldesloe)

TillStange

Kassenwart/in

Till Stange (Reinfeld)

2008

Zum ersten Mal "Stormini"

Das Demokratiespiel "Stormini" findet das erste Mal in Ahrensburg statt.

Mitgestaltung "Anne-Frank-Ausstellung"

Der KJR gestaltet die Anne-Frank-Ausstellung mit über 2.000 Besuchern mit.

Gründung Sparkassen-Stiftung Jugendgästehaus Lütjensee

Die Sparkassen-Stiftung Jugendgästehaus Lütjensee wird gegründet. Das JGH wird erneut erweitert und modernisiert.

100 1930

1. Vorsitzende/r

Jan Hansen (Ahrensburg)

dania kuhl

2. Vorsitzende/r

Dania Kühl (Ötjendorf)

christianwenzel1

3. Vorsitzende/r

Christian Petersen (Bad Oldesloe)

TillStange

Kassenwart/in

Till Stange (Reinfeld)

2007

Logo Buergerstiftung Stormarn

Gründung Servicestelle Internationale Jugendarbeitsschutz

Gemeinsam mit der Bürgerstiftung Stormarn wird die Servicestelle Internationale Jugendarbeit gegründet. Der KJR wird erste Untergliederung der zentralen Eurodesk-Servicestelle Schleswig-Holstein.

Bus für die Jugendarbeit

Für die Jugendarbeit wird ein Bus angeschafft.

Erbbaupachtvertrag für JHG

Der KJR schließt einen Erbbaupachtvertrag über 99 Jahre mit dem Kreis Stormarn für das JGH Lütjensee und das 33.000 qm große Außengelände ab.

100 1930

1. Vorsitzende/r

Jan Hansen (Ahrensburg)

dania kuhl

2. Vorsitzende/r

Dania Kühl (Ötjendorf)

NinaHolers

3. Vorsitzende/r

Nina Holers (Ahrensburg)

TillStange

Kassenwart/in

Till Stange (Reinfeld)

2006

Erstes internationales Workcamp

Das erste internationale Workcamp "Voices" findet statt.

Erster Auszubildender beim KJR

Der erste Auszubildende zum Kaufmann für Bürokommunikation in Zusammenarbeit mit der WAK arbeitet beim KJR.

Bau Naturspielplatz und Anschaffung Blockheizkraftwerkes

Auf dem Gelände des JGH Lütjensee wird ein Naturspielplatz gebaut. Ein Blockheizkraftwerke wird angeschafft. Ebenfalls angeschafft wird ein Süßwaren- und Getränkeautomat mit fair gehandelten Produkten.

100 1930

1. Vorsitzende/r

Jan Hansen (Ahrensburg)

dania kuhl

2. Vorsitzende/r

Dania Kühl (Ötjendorf)

NinaHolers

3. Vorsitzende/r

Nina Holers (Ahrensburg)

SvenLinden

Kassenwart/in

Sven Linden (Ahrensburg)

2005

50 Jahre Zeltlager Lütjensee

Aktion "WahlgeherIN"

Die Aktion "WahlgeherIN" wird durchgeführt, um Jugendliche zum Wählen zu motivieren.

KJH wird zu JGH

Aus dem Kreisjugendheim (KJH) wird das Jugendgästehaus (JGH).

100 1930

1. Vorsitzende/r

Jan Hansen (Ahrensburg)

HennungBaldauf

2. Vorsitzende/r

Henning Baldauf (Hamburg)

NinaHolers

3. Vorsitzende/r

Nina Holers (Ahrensburg)

SvenLinden

Kassenwart/in

Sven Linden (Ahrensburg)

2004

Erster Bildungsreferent beim KJR

Der erste Bildungsreferent arbeitet beim KJR.

Jugendhilfetag

KJR nimmt an dem Jugendhilfetag in Osnabrück teil. Die Messe steht unter dem Motto "leben lernen".

Abschluss Nutzungsvertrag für KJH

Für das KJH wird ein umfänglicher Nutzungsvertrag abgeschlossen. Auf dem Außengelände wird eine Erlebnisfläche geschaffen.

HendrikSchmidtHH

1. Vorsitzende/r

Hendrik Schmidt (Hamburg)

HennungBaldauf

2. Vorsitzende/r

Henning Baldauf (Hamburg)

Silke Loebbers

3. Vorsitzende/r

Silke Löbbers (Ahrensburg)

SvenLinden

Kassenwart/in

Sven Linden (Ahrensburg)

2003

Erhöhung Aufwandsentschädigung für ÖPNV

Die Aufwandsentschädigung für den ÖPNV wird um 3.900 EUR erhöht.

Internet

Die erste LAN-Party findet statt. Zudem bietet der KJR Seminare für einen Internetführerschein an.

Start EU-Projekt "linie 47f"

ugendliche und junge Erwachsene werden fit für die Mitbestimmung vor Ort gemacht.

HendrikSchmidtHH

1. Vorsitzende/r

Hendrik Schmidt (Hamburg)

PortraitBBJ

2. Vorsitzende/r

Bernward Jansen (Glinde)

Silke Loebbers

3. Vorsitzende/r

Silke Löbbers (Ahrensburg)

SvenLinden

Kassenwart/in

Sven Linden (Ahrensburg)

2002

Aktionen für tolerantes Miteinander

Diverse Aktionen für ein tolerantes und couragiertes Miteinander in der Gesellschaft werden durchgeführt.

Einladung auf die Projektmesse "Stark für Toleranz und Demokratie"

Der KJR erhält eine Einladung auf die Projektmesse "Stark für Toleranz und Demokratie" nach Leipzig um den Kinospot "Klappe Auf" zu präsentieren.

Behindertengerechte Toilette im JHG

Das JGH erhält seine erste behindertengerechte Toilette, auf dem Außengelände wird ein Beachvolleyball-Feld gebaut.

HendrikSchmidtHH

1. Vorsitzende/r

Hendrik Schmidt (Hamburg)

PortraitBBJ

2. Vorsitzende/r

Bernward Jansen (Glinde)

Silke Loebbers

3. Vorsitzende/r

Silke Löbbers (Ahrensburg)

SvenLinden

Kassenwart/in

Sven Linden (Ahrensburg)

2001

Umzug in die Geschäftsstelle Grabauer Straße

Die Geschäftsstelle zieht in die Grabauer Straße um.

HendrikSchmidtHH

1. Vorsitzende/r

Hendrik Schmidt (Hamburg)

PortraitBBJ

2. Vorsitzende/r

Bernward Jansen (Glinde)

Silke Loebbers

3. Vorsitzende/r

Silke Löbbers (Ahrensburg)

SvenLinden

Kassenwart/in

Sven Linden (Ahrensburg)

2000

Erste Verleihung Wanderpokal

Der Wanderpokal zur Jugendsammlung wird das erste Mal verliehen.

Telefonanlage und Sauna

Das KJH bekommt eine neue Telefonanlage und wird mit einer Sauna ausgestattet.

HendrikSchmidtHH

1. Vorsitzende/r

Hendrik Schmidt (Hamburg)

PortraitBBJ

2. Vorsitzende/r

Bernward Jansen (Glinde)

Silke Loebbers

3. Vorsitzende/r

Silke Löbbers (Ahrensburg)

SvenLinden

Kassenwart/in

Sven Linden (Ahrensburg)

1999

Erster Internetauftritt

Der KJR stellt seinen ersten Internetauftritt online.

Weitere Anbauten im Jugendgästehaus

Die Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn finanziert einen dringend benötigten Erweiterungsbau des KJH mit 1.370.000 DM: Neubau eines Wintergartens, Anbau von Schlaf- und Seminarräumen, Teilausbau des Dachgeschosses (40 Betten).

HendrikSchmidtHH

1. Vorsitzende/r

Hendrik Schmidt (Hamburg)

TillStange

2. Vorsitzende/r

Till Stange (Reinfeld)

Silke Loebbers

3. Vorsitzende/r

Silke Löbbers (Ahrensburg)

SvenLinden

Kassenwart/in

Sven Linden (Ahrensburg)

1998

50jähriges Jubiläum

Der Kreisjugendring Stormarn e.V. feiert sein 50. Jubiläum.

Gründung Förderverein Jugendarbeit Stormarn

Der Förderverein Jugendarbeit Stormarn wird gegründet. vlnr Björn Pfrommer, Silke Löbbers, Till Stange, Ursula Stielau, Wilhelm Hegermann, Vera Seier, Uwe Sommer, Andreas Mrozek

Auflösung Wandergemeinschaft

Nach 50 Jahren aktiver Arbeit wird die Wandergemeinschaft aufgelöst und das Guthaben dem Kreisjugendring Stormarn übertragen.

Förderung durch Sparkassenstiftung Stormarn

Die Sparkassen Stiftung Stormarn fördert den Umbau des Jugendgästehauses.

Kinder- und Jugendhilfegesetz

Das Kinder- und Jugendhilfegesetz löst das Kinder- und Jugendwohlfahrtsgesetzt ab.

Andreas Mrozek

1. Vorsitzende/r

Andreas Mrozek (Bad Oldesloe)

Inga Quehl

2. Vorsitzende/r

Inga Quehl (Hamburg)

TillStange

3. Vorsitzende/r

Till Stange (Reinfeld)

SvenLinden

Kassenwart/in

Sven Linden (Ahrensburg)

1997

Letze Ferienmaßnahmen der Wandergemeinschaft Stormarn im Kreisjugendheim

Die letzen Ferienmaßnahmen fanden vom 22.06.-05.07. mit 66 Teinehmern aus Stormarn, vom 07.07.-28.07. mit 95 Teilnehmern aus Nordrhein-Westfalen und vom 30.07.-13.08. mit 90 Teilnehmern aus Oldenburg statt.

Erste Jugendwanderplätze

Im Kreis Stormarn gibt es die ersten Jugendwanderplätze.

Arbeitskreis "Mädchen und junge Frauen" in Stormarn

Der Arbeitskreis "Mädchen und junge Frauen" in Stormarn wird gegründet.

Andreas Mrozek

1. Vorsitzende/r

Andreas Mrozek (Bad Oldesloe)

Inga Quehl

2. Vorsitzende/r

Inga Quehl (Hamburg)

TillStange

3. Vorsitzende/r

Till Stange (Reinfeld)

SvenLinden

Kassenwart/in

Sven Linden (Ahrensburg)

1996

Ausbau Geschäftsstelle

Ausbau der Geschäftsstelle als Servicezentrum für die Jugendarbeit (inkl. ehrenamtlichkeitsfreundliche Öffnungszeiten und der Bereitstellung eines S-VHS Studios)

Förderungen für die Jugendarbeit

Auszahlungen im Auftrag von einigen stormarner Gemeinden von finanziellen Förderungen für Jugendgruppenleiter_innen (Freizeitfahrtenförderung, Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Jugendgruppenleiter_innen)

Neue Gemeindeordnung

Die neue Gemeindeordnung beteiligt Kinder und Jugendliche.

Andreas Mrozek

1. Vorsitzende/r

Andreas Mrozek (Bad Oldesloe)

Inga Quehl

2. Vorsitzende/r

Inga Quehl (Hamburg)

TillStange

3. Vorsitzende/r

Till Stange (Reinfeld)

SvenLinden

Kassenwart/in

Sven Linden (Ahrensburg)

1995

Neue Stelle für JAL

Eine neue Stelle für JAL wird eingerichtet.

Erstes Videoprojekt

Das erste Videoprojekt vom KJR zum Thema "dumm gelaufen" findet statt.

"Hilfe zur Selbsthilfe"

Beginn der Projektarbeit in Nordstormarn "Hilfe zur Selbsthilfe".

Andreas Mrozek

1. Vorsitzende/r

Andreas Mrozek (Bad Oldesloe)

Inga Quehl

2. Vorsitzende/r

Inga Quehl (Hamburg)

3. Vorsitzende/r

Nils Dohrendorf (Hamburg)

SvenLinden

Kassenwart/in

Sven Linden (Ahrensburg)

1994

Umzug in die Geschäftsstelle Berliner Ring

Die Geschäftsstelle zieht in den Berliner Ring um.

Andreas Mrozek

1. Vorsitzende/r

Andreas Mrozek (Bad Oldesloe)

Inga Quehl

2. Vorsitzende/r

Inga Quehl (Hamburg)

HendrikSchmidtHH

3. Vorsitzende/r

Hendrik Schmidt (Hamburg)

SvenLinden

Kassenwart/in

Sven Linden (Ahrensburg)

1993

KJR übernimmt Freizeitfahrtenförderung vom Kreis

Der KJR übernimmt die Freizeitfahrtenförderung vom Kreis (3,75 DM pro Tag und Teilnehmer)

Pauschale für Jugendgruppenleiter_innen

Der KJR übernimmt die Verteilung der Jugendgruppenleiter_innenpauschale.

Jugendpolitische Forderungen

Der KJR veröffentlicht seine jugendpolitischen Forderungen und fordert u.a. den Ausbau des KJH, die Erhöhung der Freizeitfahrtenförderung und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen.

KJR übernimmt Belegungsplan KJH

Der KJR übernimmt die Aufstellung und Abwicklung des Belegungsplans des KJH und dessen Abrechnung.

Andreas Mrozek

1. Vorsitzende/r

Andreas Mrozek (Bad Oldesloe)

Birgit Rathje

2. Vorsitzende/r

Birgit Rathje (Bargteheide)

Inga Quehl

3. Vorsitzende/r

Inga Quehl (Hamburg)

Sabiene Kirschning

Kassenwart/in

Sabine Kirschning

1992

Broschüre "Videotips"

KJR bringt die Broschüre "Videotips" heraus.

Zukunft SJR Ahrensburg

KJR erarbeitet das Konzept für die Zukunft des SJR Ahrensburg.

Professioneller S-VHS Videoschnittplatzes

Ein professioneller S-VHS Videoschnittplatz wird eingeweiht.

Andreas Mrozek

1. Vorsitzende/r

Andreas Mrozek (Bad Oldesloe)

Birgit Rathje

2. Vorsitzende/r

Birgit Rathje (Bargteheide)

BennoHubner

3. Vorsitzende/r

Benno Hübner (Großhansdorf)

Heike Witzleben

Kassenwart/in

Heike Witzleben (Bargteheide)

1991

Alltäglicher Faschismus - Dem Hass keine Chance

Vom 22.-24.11. findet eine Veranstaltung zum dem Projekt "Alltäglicher Faschismus - Dem Hass keine Chance" statt.

Erstes Alkoholpräventionsprogramm

Das erste Alkoholpräventionsprogramm "Cocktails ohne Kater" wird eingeführt.

Thomas Gericke

1. Vorsitzende/r

Thomas Gericke (Bad Oldesloe)

Birgit Rathje

2. Vorsitzende/r

Birgit Rathje (Bargteheide)

BennoHubner

3. Vorsitzende/r

Benno Hübner (Großhansdorf)

Heike Witzleben

Kassenwart/in

Heike Witzleben (Bargteheide)

1990

Erste außerordentliche Vollversammlung des KJR

Die erste außerordentliche Vollversammlung des KJR findet statt.

Kürzungen werden abgewehrt

Durch massiven Protest (400 Jugendliche) gelingt es dem KJR, die vorgeschlagenen Kürzungen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit abzuwehren.

Jugendfeuerwehren bemühen sich um Mitgliedschaft

Die Jugendfeuerwehren bemühen sich um die Mitgliedschaft im KJR.

Logo JKR

Höhepunkt an Abonnenten beim Jugendkulturring

Dank des Musical "Cats", dass in Hamburg lief und äußerst beliebt war konnte der JKR in der Saison 1990/91 450 Mitglieder verzeichnen.

Thomas Gericke

1. Vorsitzende/r

Thomas Gericke (Bad Oldesloe)

Bernd Syska

2. Vorsitzende/r

Bernd Syska (Reinbek)

Alfred Schmucker

3. Vorsitzende/r

Alfred Schmücker (Tangstedt)

Heike Witzleben

Kassenwart/in

Heike Witzleben (Bargteheide)

1989

Kinder- und Jugendhilfegesetz

Das Kinder- und Jugendhilfegesetz löst das Kinder- und Jugendwohlfahrtsgesetzt ab.

Volker Tiedemann

1. Vorsitzende/r

Volker Thiedemann (Barsbüttel)

Thomas Gericke

2. Vorsitzende/r

Thomas Gericke ( Bad Oldesloe)

Bernd Syska

3. Vorsitzende/r

Bernd Syska (Reinbek)

Heike Witzleben

Kassenwart/in

Heike Witzleben (Bargteheide)

1988

Fachtag Neofaschismus

Am 28.11. findet ein Fachtag zum Thema Neofaschismus

Erster Stormarner Jugendkongress

Der erste Stormarner Jugendkongress findet statt.

Volker Tiedemann

1. Vorsitzende/r

Volker Thiedemann (Barsbüttel)

Jorg Muller

2. Vorsitzende/r

Jörg Müller (Bad Oldesloe)

Thomas Gericke

3. Vorsitzende/r

Thomas Gericke (Bad Oldesloe)

Kassenwart/in

Bärbel Kowalik (Bargteheide)

1987

TURBO TICKET

KJR übernimmt die Koordination für das erste Kreisweite Herbstferienprogramm "TURBO TICKET"

Umzug Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle zieht in die Hagenstraße in Bad Oldesloe um.

Erster pädagogischer Mitarbeiter / Geschäftsführer

Uwe Sommer wird der erste pädagogische Mitarbeiter / Geschäftsführer beim KJR.

Volker Tiedemann

1. Vorsitzende/r

Volker Thiedemann (Barsbüttel)

Jorg Muller

2. Vorsitzende/r

Jörg Müller (Bad Oldesloe)

Thomas Gericke

3. Vorsitzende/r

Thomas Gericke (Bad Oldesloe)

Kassenwart/in

Bärbel Kowalik (Bargteheide)

1986

Erste Jugendbegegnung in Stralsund

In Stralsund findet eine Jugendbegegnung statt.

Volker Tiedemann

1. Vorsitzende/r

Volker Thiedemann (Barsbüttel)

Jorg Muller

2. Vorsitzende/r

Jörg Müller (Bad Oldesloe)

Thomas Gericke

3. Vorsitzende/r

Thomas Gericke (Bad Oldesloe)

Kassenwart/in

Karin Zielonka ( Bargteheide)

1985

Richtlinien zur Förderung der Jugendarbeit

Erste Richtlinien zur Förderung der Jugendarbeit erscheinen.

1. Vorsitzende/r

Reimar Wittenberg (Bad Oldesloe)

Wilfried Knospe

2. Vorsitzende/r

Wilfried Knospe (Barsbüttel)

Jorg Muller

3. Vorsitzende/r

Jörg Müller (Bad Oldesloe)

Kassenwart/in

Karin Zielonka ( Bargteheide)

1984

Erster hauptamtlicher Mitarbeiter

Andreas Wentzlaff wird der erste hauptamtliche Mitarbeiter beim KJR.

Erste Geschäftsstelle

Die erste Geschäftsstelle entsteht in der Mühlenstraße in Bad Oldesloe.

Reise in die DDR

Der KJR veranstaltet eine Reise in die DDR.

1. Vorsitzende/r

Reimar Wittenberg (Bad Oldesloe)

Wilfried Knospe

2. Vorsitzende/r

Wilfried Knospe (Barsbüttel)

Volker Tiedemann

3. Vorsitzende/r

Volker Thiedemann (Barsbüttel)

Kassenwart/in

Karin Zielonka ( Bargteheide)

1983

Erhöhung Förderung für Jugendbegegnungen

Die Förderung für internationale Jugendbegegnungen wird auf 5 DM pro Tag und Teilnehmer erhöht.

Erweiterung Jugendzeltplatz

Der Jugendzeltplatz Lütjensee wird um einen Zeltplatz für Kleingruppen erweitert.

1. Vorsitzende/r

Reimar Wittenberg (Bad Oldesloe)

Wilfried Knospe

2. Vorsitzende/r

Wilfried Knospe (Barsbüttel)

Volker Tiedemann

3. Vorsitzende/r

Volker Thiedemann (Barsbüttel)

Kassenwart/in

Karin Zielonka ( Bargteheide)

1982

Anschaffung Videoanlage

Der KJR schafft eine Videoanlage an.

1. Vorsitzende/r

Gerhard Döring (Barsbüttel)

Wilfried Knospe

2. Vorsitzende/r

Wilfried Knospe (Barsbüttel)

Volker Tiedemann

3. Vorsitzende/r

Volker Thiedemann (Barsbüttel)

Kassenwart/in

Karin Zielonka ( Bargteheide)

1981

Jubiläum: 20 Jahre Jugenkulturring Stormarn

Der Jugendkulturring Stormarn feiert sein 20jähriges Jubiläum.

Einweihungsfest in Lütjensee

In Lütjensee wird das KJH eingeweiht.

1. Vorsitzende/r

Gerhard Döring (Barsbüttel)

Wilfried Knospe

2. Vorsitzende/r

Wilfried Knospe (Barsbüttel)

Volker Tiedemann

3. Vorsitzende/r

Volker Thiedemann (Barsbüttel)

Kassenwart/in

Karin Zielonka ( Bargteheide)

1980

Umbau und Ausbau in Lütjensee

Richtfest in Lütjensee: Der Um- und Ausbau zum KJH Lütjensee beginnt. Es werden moderne Tagungs- und Schlafräume (für 30 Personen) und eine Großküche für 150 Personen geschaffen.

Internationaler Jugendgemeinschaftsdienst in Lütjensee

Ein internationaler Jugendgemeinschaftsdienst findet in Lütjensee statt: junge Menschen aus europäischen Ländern treffen sich um an der Außenanlage des Heims mitzuwirken.

1. Vorsitzende/r

Gerhard Döring (Barsbüttel)

2. Vorsitzende/r

Siegrun Jonuscheit (Bargteheide)

3. Vorsitzende/r

Reimar Wittenberg (Bad Oldesloe)

Kassenwart/in

Karin Zielonka ( Bargteheide)

1979

Gründung Projekt "Jugendarbeit auf dem Land"

Im Rahmen einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme wird für das Amt Bargteheide-Land das Projekt "Jugendarbeit auf dem Lande" gegründet.

Kreistagsbeschluss: Bau Kreisjugendheim

Der Kreistag beschließt den Bau des Kreisjugendheims in Lütjensee.

1. Vorsitzende/r

Gerhard Döring (Barsbüttel)

2. Vorsitzende/r

Siegrun Jonuscheit (Bargteheide)

3. Vorsitzende/r

Reimar Wittenberg (Bad Oldesloe)

Kassenwart/in

Karin Zielonka ( Bargteheide)

1978

Drei zentrale Arbeitskreise

Folgende drei Arbeitskreise prägen die Zeit: Jugendinform, Jugendgruppenleiteraus- und weiterbildung und das Jugendgruppenleiterhandbuch.

1. Vorsitzende/r

Gerhard Döring (Barsbüttel)

2. Vorsitzende/r

Siegrun Jonuscheit (Bargteheide)

3. Vorsitzende/r

Reimar Wittenberg (Bad Oldesloe)

Kassenwart/in

Karin Zielonka ( Bargteheide)

1977

Erhöhung Zuschüsse für Auslandsfahrten

Die Zuschüsse für Auslandsfahrten werden auf 3,00 DM pro Tag und Teilnehmer erhöht.

Umbauarbeiten beschlossen

Im Mehrzweckgebäude in Lütjensee werden Umbauarbeiten beschlossen: Zentralheizung, Aufstockung der Bettenkapazität auf 30.

1. Vorsitzende/r

Gerhard Döring (Barsbüttel)

2. Vorsitzende/r

Siegrun Jonuscheit (Bargteheide)

3. Vorsitzende/r

Holmer Drews (Bad Oldesloe)

Kassenwart/in

Karin Zielonka ( Bargteheide)

1976

Aktion "Zitrone"

Wettbewerb unter den Bürgermeistern: Welche Gemeinde zahlt den niedrigsten Zuschuss?

1. Vorsitzende/r

Reinhard Kober (Großhansdorf)

2. Vorsitzende/r

Siegrun Jonuscheit (Bargteheide)

3. Vorsitzende/r

Gerhard Döring (Barsbüttel)

Kassenwart/in

Karin Zielonka ( Bargteheide)

1975

Jugendpolitische Forderungen

Die VV formuliert als jugendpolitische Forderungen: Mehr Bezirks- bzw. Stadtjugendpfleger und ein Kreisjugendheim als Ausbildungszentrum und "Stütz"punkt. Kreispräsident Hubert Priemel (links) und ein Vertreter der Stormarner CDU.

1. Vorsitzende/r

Hans-Helmut Scharmach (Hoisdorf)

2. Vorsitzende/r

Siegrun Jonuscheit (Bargteheide)

3. Vorsitzende/r

Gerhard Döring (Barsbüttel)

Kassenwart/in

Karin Zielonka ( Bargteheide)

1974

Diskussion um selbstverwaltende Jugendhäuser

Erstmals stehen selbtsverwaltende Jugendhäuser zur Diskussion.

Erhöhung Freizeitfahrtenförderung

Der KJR fördert die Erhöhung der Freizeitfahrtenförderung von 1,20 DM auf 3,00 DM.

1. Vorsitzende/r

Hans-Helmut Scharmach (Hoisdorf)

2. Vorsitzende/r

Siegrun Jonuscheit (Bargteheide)

3. Vorsitzende/r

Reinhard Kober (Großhansdorf)

Kassenwart/in

Christa Knüppel (Ratzbeek)

1973

Jugendarbeit als dritte Erziehungsinstanz

Der Bildungsplan der Bundesregierung erkennt die Jugendarbeit als dritte Erziehungsinstanz an und bestätigt den Bedarf an hauptamtlichen Jugendbildungsreferenten.

Erstellung Jugendgruppenleiterhandbuch

Es wird ein Jugendgruppenleiterhandbuch erstellt.

1. Vorsitzende/r

Heinz Zielonka (Bargteheide)

2. Vorsitzende/r

Bernhard Bader (Bargteheide)

3. Vorsitzende/r

Hans-Helmut Scharmach (Hoisdorf)

Kassenwart/in

Christa Knüppel (Ratzbeek)

1972

Erste Jugendinform

Die erste Jugendinform erscheint. im Dezember

Holzhäuser in Lütjensee?

Es wird darüber diskutiert, ob in Lütjensee Holzhäuser gebaut werden sollen, die dann statt der Zelte verwendet werden.

1. Vorsitzende/r

Renate Walter (Bad Oldesloe)

2. Vorsitzende/r

Heinz Zielonka (Bargteheide)

3. Vorsitzende/r

Hans-Helmut Scharmach (Hoisdorf)

Kassenwart/in

Christa Knüppel (Ratzbeek)

1971

Musterlehrgang für Jugendgruppenleiterausbildung

1971 werden mehrere Musterlehrgänge der Jugendgruppenleiterausbildung in der Jugendherberge Bad Oldesloe durchgeführt.

1. Vorsitzende/r

Renate Walter (Bad Oldesloe)

2. Vorsitzende/r

Heinz Zielonka (Bargteheide)

3. Vorsitzende/r

Peter Plottner (Reinfeld)

Kassenwart/in

Christa Knüppel (Ratzbeek)

1970

Bedarfsanalyse

Im Mai 1970 wird eine Bedarfsanalyse unter 450 Jugendgruppen per Fragebogen für ein Jugendgruppenhaus durchgeführt.

1. Vorsitzende/r

Renate Walter (Bad Oldesloe)

2. Vorsitzende/r

Heinz Zielonka (Bargteheide)

3. Vorsitzende/r

Peter Plottner (Reinfeld)

Kassenwart/in

Christa Knüppel (Ratzbeek)

1969

286 Mitglieder im Jugendkulturring

Der Jugendkulturring hat 286 Mitglieder.

Mitarbeit an Jugendzeitschrift

Zusammen mit dem OJR Reinfeld arbeitet der KJR Stormarn an einer Zeitschrift für Jugendliche mit.

1. Vorsitzende/r

Egon Funk (Stapelfeld)

2. Vorsitzende/r

Heinz Zielonka (Bargteheide)

3. Vorsitzende/r

Peter Plottner (Reinfeld)

Kassenwart/in

Christa Dreekmann (Ratzbeek)

1968

Jugendbegegnung mit der CSSR

Vom 09. - 25.08.1968 findet eine internationale Jugendbegegnung mit der CSSR (Tschechoslowakische Sozialistische Republik) statt.

Einführung Jugendgruppenleiterpauschale

Es wird eine Jugendgruppenleiterpauschale von 60 DM eingeführt.

1. Vorsitzende/r

Egon Funk (Stapelfeld)

2. Vorsitzende/r

Heinz Zielonka (Bargteheide)

3. Vorsitzende/r

Renate Walter (Bad Oldesloe)

Kassenwart/in

Christa Dreekmann (Ratzbeek)

1967

Internationale Begegnung in Südtirol

Vom 03. - 26.08.1967 findet eine internationale Begegnung in St. Nikolaus / Eggen in Südtirol statt.

Richtlinien für Zuschuss Jugendgruppenleiter

Es werden Richtlinien für Zuschüsse für Jugendgruppenleiter erarbeitet.

1. Vorsitzende/r

Dietrich Schmidt (Reinfeld)

2. Vorsitzende/r

Karl Thiesing (Hoisdorf)

3. Vorsitzende/r

Peter Przybyl (Hamburg)

Kassenwart/in

Hans Joachim Berg (Hoisdorf)

1966

11.000 Mitgliedern

Der KJR zählt 101 Mitgliedsverbände mit ca. 11.000 Mitgliedern.

1. Vorsitzende/r

Dietrich Schmidt (Reinfeld)

2. Vorsitzende/r

Karl Thiesing (Hoisdorf)

3. Vorsitzende/r

Peter Lüttich

Kassenwart/in

Hans Joachim Berg (Hoisdorf)

1965

Vollversammlung im Bruno-Bröker-Heim

Die Vollversammlung am 16.01.1965 im Bruno-Bröker-Heim ist mit über 100 Deligierten sehr gut besucht.

Jugendbuchtage

Im September 1965 werden erstmals die Jugendbuchtage mit 33 Veranstaltungen durchgeführt.

Berlinseminar

Vom 10. - 15.02. 1965 wird ein Berlinseminar für JGLer/ -innen durchgeführt.

Jugendbegegnung

Vom 30.06. - 23.07.1965 findet eine Jugendbegegnung mit 47 Jugendlichen in Wien und St. Joham / Tirol statt.

1. Vorsitzende/r

Dietrich Schmidt (Reinfeld)

2. Vorsitzende/r

Hans Joachim Arpe

3. Vorsitzende/r

Dieter Achterberg (Bad Oldesloe)

Kassenwart/in

Hans Joachim Berg (Hoisdorf)

1964

Buch "Was ist Jugenarbeit?"

Das Buch "Was ist Jugendarbeit?" erscheint.

Fahrt nach Berlin

Vom 04. - 24.08.1964 organisiert die Wandergemeinschaft eine Fahrt nach Berlin mit 100 Teilnehmern.

1. Vorsitzende/r

Dietrich Schmidt (Reinfeld)

2. Vorsitzende/r

Heinz Günther

3. Vorsitzende/r

Dieter Achterberg (Bad Oldesloe)

Kassenwart/in

Hans Joachim Berg (Hoisdorf)

1963

Sonderurlaub für Jugendgruppenleitercardinhaber/ - innen

Für die Inhaber/ - innen von Jugengruppenleitercards wird Sonderurlaub eingeführt

Erfolgsbilanz im Jugendgästehaus Lütjensee

1963 wird Zeltmaterial für 14.000 Verpflegungstage an Jugendgruppen herausgegeben. Der Dachboden wird zu provisorischen Gruppenräumen mit Übernachtungsmöglichkeiten ausgebaut.

1. Vorsitzende/r

Dieter Achterberg (Bad Oldesloe)

2. Vorsitzende/r

Karl-Heinz Jeske

3. Vorsitzende/r

Herbert Kranig

Kassenwart/in

Hans Joachim Berg (Hoisdorf)

1962

Erste Jugendgruppenleiterseminare

Der KJR führt die ersten Jugendgruppeneiterseminare durch.

1. Vorsitzende/r

Dieter Achterberg (Bad Oldesloe)

2. Vorsitzende/r

Rolf Stegert

3. Vorsitzende/r

Herbert Kranig

Kassenwart/in

Hans Joachim Berg (Hoisdorf)

1961

Gründung Jugendkulturring

Im Frühjahr 1962 wird der Jugendkulturring gegründet.

1. Vorsitzende/r

Dieter Achterberg (Bad Oldesloe)

2. Vorsitzende/r

Rolf Stegert

3. Vorsitzende/r

Herbert Kranig

Kassenwart/in

Hans Joachim Berg (Hoisdorf)

1960

Goldene Ehrennadel für Ernst Ihwohn

Am 12.02.1961 überreicht der 1. Vorsitzende die Goldene Ehrennadel und eine Urkunde des KJR an Ernst Ihwohn.

Spende an Weltkinderhilfswerk

Auf Beschluss der Vollversammlung spendet der KJR 100 DM an das Weltkinderhilfswerk der Vereinten Nationen.

1. Vorsitzende/r

Dieter Achterberg (Bad Oldesloe)

2. Vorsitzende/r

Rolf Stegert

Kassenwart/in

Hans Joachim Berg (Hoisdorf)

1959

Eingliederung Wandergemeinschaft

Die Wandergemeinschaft wird als eigenständiger Arbeitsausschuss in den KJR eingegliedert.

Erweiterung Mehrzweckgebäude in Lütjensee

Das Mehrzweckgebäude in Lütjensee wird erweitert, u.a. entstehen Speiseräume und weitere Nutzräume.

1. Vorsitzende/r

Dieter Achterberg (Bad Oldesloe)

2. Vorsitzende/r

Rolf Stegert

Kassenwart/in

Hans Joachim Berg (Hoisdorf)

1958

Zehnjähriges Jubiläum

Der KJR feiert sein zehnjähriges Jubiläum mit einer Feier auf dem Zeltplatz. Hier werden zum ersten Mal die Ehrennadeln in Silber und Gold verliehen. In den folgenden Jahren geht die Goldenen Ehrenadel u.a. an Käte Peters und die Silberne Ehrennadel an K.

Überschreibung KJH an Kreis Stormarn

Der Kreisverein Stormarn für Jugendherbergen und Jugendwandern überschreibt das KJH dem Kreis Stormarn.

1. Vorsitzende/r

Dieter Achterberg (Bad Oldesloe)

2. Vorsitzende/r

Rolf Stegert

Kassenwart/in

Hans Joachim Berg (Hoisdorf)

1957

Jugengruppenleitertag in Kiel

Ein Jugendgruppenleitertag in Kiel wird vorbereitet.

Jugenhof Barsbüttel verliert Unterstützung vom Landesjugendamt

Der Jugendhof wird nicht mehr vom Landesjugendamt unterstützt.

1. Vorsitzende/r

Ernst Schröder, Herr Benecken

2. Vorsitzende/r

Rolf Stegert

3. Vorsitzende/r

Hans Eggers

Kassenwart/in

Hans Joachim Berg (Hoisdorf)

1956

Rücktritt Richard Urban

Richard Urban erklärt seinen Rücktritt und bat in seiner Abschlussrede sich mehr um die Wiedervereinigung Deutschlands zu bemühen. Zudem sollten die Mitgliedsgruppen nicht so viele ältere Jugendgruppenleiter und Funktionäre zur Vollversammlung entsenden.

1. Vorsitzende/r

Heinz Petersen

2. Vorsitzende/r

Pastor Steffen

3. Vorsitzende/r

Hans Eggers

Kassenwart/in

Hans Joachim Berg (Hoisdorf)

1955

Gründung erster Rock´n Roll Bands

Die ersten Stormarner Rock´n Roll Bands werden gegründet, z.B. die "Mickey Maus Kapelle" aus Trittau.

Jugendfilmdienst Stormarn

Jeden Dienstag Abend zeigt der Jugendfilmdienst Stormarn u.a. Dokumentationen.

1. Vorsitzende/r

Richard Urban

Kassenwart/in

Hans Joachim Berg (Hoisdorf)

1954

Neue Satzung

Der KJR bekommt eine neue Satzung.

Bau Mehrzweckgebäude in Lütjensee

In Lütjensee entsteht ein Mehrzweckgebäude, der Grundstein für das heutige Jugendgästehaus.

1. Vorsitzende/r

Richard Urban

1953

Letztes Sommerlager in Großensee

Das letzte Sommerlager findet in Großensee statt, wegen des Gewässerschutzes sind keine weiteren Lager dort möglich. Von 1947 - 1953 zelteten insgesamt ca. 4.375 Jugendliche am See.

1. Vorsitzende/r

Richard Urban

1952

Seifenkistenrennen

In Bad Oldesloe findet das erste große Seifenkistenrennen statt

1. Vorsitzende/r

Richard Urban

1951

Gründung Wandergemeinschaft Stormarn

Im September 1951 wird die Wandergemeinschaft Stormarn gegründet.

1. Vorsitzende/r

Richard Urban

1950

Resolution an deutschen Bundestag

Im Juni 1950 übergeben die Kreisjugendringe Stormarn und Herzogtum Lauenburg eine Resolution an den deutschen Bundestag, weil die gesetzlichen Bestimmungen über den Jugendarbeitsschutz nicht ausreichen.

Verbot FDJ

Im Dezember wird die FDJ verboten.

1. Vorsitzende/r

Helge Oberst

1949

Eintragung ins Vereinsregister

Eintragung ins Vereinsregister am 09. August 1949 unter Nr. 67

6.000 Fragebögen mit erster Stormarner Jugendumfrage

Fragestellungen sind u.a.: Freizeitgestaltung, Bedarf an Kinderspielplätzen, Meinung zu Jugendvereinen.

Gründung Landes- und Bundesjugendring

Am 27.04.1949 wird der Landesjugendring gegründet, am 03.10.1949 folgt die Gründung des Deutschen Bundesjugendrings.

1. Vorsitzende/r

Helge Oberst

1948

Erste Generalversammlung

Zur 1. Generalversammlung im Mai 1948 treffen sich Vertreter aus 75 Jugend-Verbänden. Bei der 2. Generalversammlung am 15.8.1948 wird die Satzung beschlossen.

Erste KJR-Arbeitstagung

Die 1. KJR-Arbeitstagung findet vom 18. - 20. 9.1948 im Jugendhof Barsbüttel statt.

1. Vorsitzende/r

Helge Oberst